zbb-ev.de

„Sächsisches Migrant*innenteilhabefördergesetz“

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Das von „der Stadt“ zusammen mit den TU-Größen gebildete „Zentrum für Integrationsstudien“ erstellte passend Anfang des Jahres ein „Gutachten“, welches uns weissagte, das Sachsen unbedingt ein „Integrationsgesetz“ braucht. Grüne, SPD und Linke jubilierten … sie sitzen aber natürlich auch in den entsprechenden „Gremien“ und wollen dies aber natürlich „unabhängig“ heraus finden lassen… Kurz darauf – im April – bestätigt ein „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“ in einem „Jahresgutachten“ wie wichtig und unverzichtbar solche Gesetze sind. Einige Wochen später – Ende Mai – stellte dann Frau Köpping (SPD) und…read more

Die „Erfolge“ der sprachlichen Integration

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Wir lassen es uns etwas kosten… Das ist die Zusammenfassung unseres Beitrages über die sprachliche Förderung derer, die erst kurz hier wohnen.  Millionenbeträge, weil doch Sprache das wichtigste ist bei der Integration. Den „Input“ kennen wir also. Die Profiteure des freistaatlichen Geldregens auch. Doch was ist mit dem „Output“?  Was mit denen, die eigentlich profitieren sollen von Lehrgängen als Zugangsvoraussetzung in diese, unsere Gesellschaft? Vielleicht hilft uns da die kleine Anfrage von Petra Zais, Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Sächsischen Landtag weiter. Unter Drs.Nr. 6/12194  Frage 4 ist zu lesen: Wie…read more

Gutachten, fließende Gelder und die TU Dresden

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, Rechtliches und Begrifflichkeiten, ZbB-ev informiert

Integrationsforderungen an Sachsen durch die TU Dresden – SVR – Mercator-Stiftung und MIDEM Bevor wir hier mal die einzelnen „Akteure“ ein wenig beleuchten, kurz die „Verflechtungen“ des Ganzen… Ein Name taucht immer wieder auf: Prof. Dr. Hans Vorländer (Professur für Politische Theorie und Ideengeschichte, TU Dresden). Die TU Dresden gründete Anfang 2016 ein „Zentrum für Integrationsstudien“ unter anderem gefördert vom „Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst“ mit 125.000 € in 2016 und der TU Dresden selbst (also aus Steuermitteln) mit 300.000 € . Ministerin ist Frau Stange, SPD. Dieses ZfI…read more

Sachsen: Schwarz-Rote Landesregierung greift ganz tief in die Steuerkasse

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

„Weltoffenes Sachsen“ – so umschreibt Petra Köpping, die seit Ende 2014 im Landeskabinett für Gleichstellung und Integration zuständig ist, die neue Ausgabewelle  des Freistaates Sachsen in diesem und im kommenden Jahr mit jeweils 4,1 Millionen (!!) Euro. Gleichzeitig sollen die Antragshürden für die Zuschüsse gesenkt und das Fördergeld bis zu über drei Jahre ausgezahlt werden. Für Köpping steht nach SZ-Bericht fest, „dass viel Arbeit nötig ist, um demokratischen Prinzipien wieder mehr Geltung im Land zu verschaffen.“ Dazu kommen weitere sieben Millionen Euro pro Jahr, die der Freistaat und der Bund für Projekte wie ein…read more