Antworten

Der Fragenkatalog wurde an die Bundestagsabgeordneten per Mail versandt. Diese Umfrage ist mit einer Beantwortungsfrist bis zum 18.12.2016 gestaltet. Vereinzelte Reaktionen erfolgten bereits – jedoch bisher noch keine inhaltliche Befassung oder Einlassung der Abgeordneten.

Die Antworten hierzu führen zu folgendem zusammengefasstem

Ergebnis:

 Desinteresse der Bundestagsabgeordneten

 Fehlende Bürgernähe und Nichtbeantwortung

 Überforderung mit dem Inhalt

 Unkenntnis zu dem Inhalt

 Wichtiger Wer fragt, anstatt Was gefragt wird

Grafische Darstellung: