zbb-ev.de

Wo Deutschland noch zu weiß ist…

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

  Unter der für uns ungeheuerlichen und rassistischen Überschrift  „Wo Deutschland noch zu weiß ist“  erläutert der Tagesspiegel am 12.08.2018 die Defizite der deutschen Integrationspolitik. Wie zu erwarten sind die schon länger hier lebenden mit ihrem scheinbar angeborenen Rassismus schuld an der mangelnden Teilhabe im öffentlichen Raum.  Probleme der Integration, welche mit den einwandernden Kulturen, Bildungsständen und Lebensauffassungen zu tun haben werden dagegen nicht gesehen. Zunächst erfährt man im Tagesspiegel statistisches: „19,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, vom Säugling bis zur Greisin, leben inzwischen in Deutschland. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung…read more

Nahtlos – aber nicht selbstos

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Ahlhorn /Großenkneten Das nennt man einen nahtlosen Übergang. Ein Förderprogramm läuft aus, das nächste schließt sich direkt an. Das ist der Gemeinde Großenkneten jetzt im Bereich der Integrationsarbeit gelungen. (1) „Gelungen“ …. Nun kann man es eigentlich schon nicht mehr hören oder will es lesen.  Der Griff in die Fördertöpfe. Nahtlos. Aber nicht selbstlos.  Arbeitsbeschaffungsmaßnahme – nur teurer. Ab 1. September wird das Netzwerk „Vielfalt und ihre Perspektiven für die Region“ in der Gemeinde Großenkneten mit fast 76 000 Euro durch das Land Niedersachsen gefördert.  Die anderen 50% trägt die Gemeinde….read more

Netzwerk IQ Sachsen

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

  Den Ursprung hat jenes „IQ Netzwerk Sachsen“ im Bund, also in den Ministerien der Bundesrepublik. Es wurde – so die Sage … anno 2005 festgestellt, das „die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund zu verbessern sei.“ Und so wurde durch das „Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) das bundesweite Netzwerk „Integration durch Qualifizierun (IQ)“ ins Leben gerufen. Steuergelder waren auch hier schon und für derartige Zwecke ausreichend vorhanden. Um sogenannte „Qualifizierungs- und Beratungsangebote“ für die gewünschte Klientel nun flächendeckend und als Regelangebote umsetzen zu können, wurde dann 2011 durch das…read more

Ein Blick nach Baden-Württemberg – und ein Blick ins Grundgesetz

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Nach einer Aussage von Baden-TV sehen Politiker Integration als „gesamtgesellschaftlichen Prozess, der sowohl den Migrantinnen und Migranten, als auch den Einheimischen etwas abverlangt.“ (1) Abverlangt wird in erster Linie dem Einheimischen etwas, nämlich Steuergeld. Baden-Württemberg ist bundesweit das Flächenland mit dem höchsten Migrantenanteil. Ein Integrationsgesetz gibt es dort bereits seit 2015, Inkraftgetreten 2016. (2) Das diese Gesetze nicht nur Schall und Rauch sind, sondern konkrete, gesellschaftsändernde Funktionen ausüben und konkret sehr „wertvoll“ weil teuer sind, beweist gerade der Fall in Baden-Württemberg. Nach der Information von Baden-TV fördert das Land Integrationsmaßnahmen der Städte…read more