zbb-ev.de

Wo Deutschland noch zu weiß ist…

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

  Unter der für uns ungeheuerlichen und rassistischen Überschrift  „Wo Deutschland noch zu weiß ist“  erläutert der Tagesspiegel am 12.08.2018 die Defizite der deutschen Integrationspolitik. Wie zu erwarten sind die schon länger hier lebenden mit ihrem scheinbar angeborenen Rassismus schuld an der mangelnden Teilhabe im öffentlichen Raum.  Probleme der Integration, welche mit den einwandernden Kulturen, Bildungsständen und Lebensauffassungen zu tun haben werden dagegen nicht gesehen. Zunächst erfährt man im Tagesspiegel statistisches: „19,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, vom Säugling bis zur Greisin, leben inzwischen in Deutschland. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung…read more

Nahtlos – aber nicht selbstos

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Ahlhorn /Großenkneten Das nennt man einen nahtlosen Übergang. Ein Förderprogramm läuft aus, das nächste schließt sich direkt an. Das ist der Gemeinde Großenkneten jetzt im Bereich der Integrationsarbeit gelungen. (1) „Gelungen“ …. Nun kann man es eigentlich schon nicht mehr hören oder will es lesen.  Der Griff in die Fördertöpfe. Nahtlos. Aber nicht selbstlos.  Arbeitsbeschaffungsmaßnahme – nur teurer. Ab 1. September wird das Netzwerk „Vielfalt und ihre Perspektiven für die Region“ in der Gemeinde Großenkneten mit fast 76 000 Euro durch das Land Niedersachsen gefördert.  Die anderen 50% trägt die Gemeinde….read more

Netzwerk IQ Sachsen

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

  Den Ursprung hat jenes „IQ Netzwerk Sachsen“ im Bund, also in den Ministerien der Bundesrepublik. Es wurde – so die Sage … anno 2005 festgestellt, das „die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund zu verbessern sei.“ Und so wurde durch das „Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) das bundesweite Netzwerk „Integration durch Qualifizierun (IQ)“ ins Leben gerufen. Steuergelder waren auch hier schon und für derartige Zwecke ausreichend vorhanden. Um sogenannte „Qualifizierungs- und Beratungsangebote“ für die gewünschte Klientel nun flächendeckend und als Regelangebote umsetzen zu können, wurde dann 2011 durch das…read more

Ein Blick nach Baden-Württemberg – und ein Blick ins Grundgesetz

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Nach einer Aussage von Baden-TV sehen Politiker Integration als „gesamtgesellschaftlichen Prozess, der sowohl den Migrantinnen und Migranten, als auch den Einheimischen etwas abverlangt.“ (1) Abverlangt wird in erster Linie dem Einheimischen etwas, nämlich Steuergeld. Baden-Württemberg ist bundesweit das Flächenland mit dem höchsten Migrantenanteil. Ein Integrationsgesetz gibt es dort bereits seit 2015, Inkraftgetreten 2016. (2) Das diese Gesetze nicht nur Schall und Rauch sind, sondern konkrete, gesellschaftsändernde Funktionen ausüben und konkret sehr „wertvoll“ weil teuer sind, beweist gerade der Fall in Baden-Württemberg. Nach der Information von Baden-TV fördert das Land Integrationsmaßnahmen der Städte…read more

Die kalte Abwicklung des Verfassungs-Staates

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Der Angriff auf unser Grundgesetz geht unvermindert weiter.  Europäische und weltweite Lösungen sollen nationalstaatliche Lösungen „überlagern“ Dabei ist diese „kalte Abwicklung des Verfassungsstaates“ nichts weiter wie ein Putsch gegen die eigene Ordnung. In einem Gastbeitrag auf achgut.com bringt der Autor Dr. rer. pol. Gerd Held die Asylpolitik mit der Rechtslage in Europa und den Auswirkungen auf die europäischen Verfassungsstaaten in Zusammenhang. Wenn die deutsche Kanzlerin bei einem so grundlegenden Vorgang wie der Massenmigration ein Primat europäischer Lösungen erklärt, stellt das einen Angriff auf die Verfassungslage in Europa dar. Zutreffend heißt es…read more

Die UNO – Migration global gedacht…

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Wir thematisieren seit 2016 vorwiegend die Landes-und Bundesebene, ein wenig EU mit Resettlement und nun kommt die Ebene der „demokratischen“ Wirkung ohne jedwede rechtliche Grundlage. Sie berufen sich auf eine New Yorker Erklärung aber vergessen zu erwähnen, das die USA ausgetreten ist aus dem Projekt. „Stärkung der globalen Steuerung der Migration, unter anderem durch Einbeziehung der IOM in die UN-Familie und durch die Entwicklung eines globalen Paktes für eine sichere, geordnete und regelmäßige Migration„ Folgender Absatz beweist, das es sich also nicht um eine zufällige Entwicklung handelt, sondern um die…read more

„Sächsisches Migrant*innenteilhabefördergesetz“

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Das von „der Stadt“ zusammen mit den TU-Größen gebildete „Zentrum für Integrationsstudien“ erstellte passend Anfang des Jahres ein „Gutachten“, welches uns weissagte, das Sachsen unbedingt ein „Integrationsgesetz“ braucht. Grüne, SPD und Linke jubilierten … sie sitzen aber natürlich auch in den entsprechenden „Gremien“ und wollen dies aber natürlich „unabhängig“ heraus finden lassen… Kurz darauf – im April – bestätigt ein „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“ in einem „Jahresgutachten“ wie wichtig und unverzichtbar solche Gesetze sind. Einige Wochen später – Ende Mai – stellte dann Frau Köpping (SPD) und…read more

Moscheebesuch als Pflichtveranstaltung?

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Es geht um mehr als ein Ordnungsgeld. Es geht um mehr als „Schule schwänzen“ Vor dem Amtsgericht Meldorf sind Eltern eines Schülers verurteilt worden, die sich weigerten, das ihr Kind mit seiner „Erdkunde“- Klasse am Islam-Unterricht in einer Moschee teilnimmt. Die Anklage lautete auf ´Schulschwänzen´ und warf grundsätzliche Fragen auf: Darf der Staat Schüler zum Besuch einer Moschee zwingen? Liegt ein Verstoß gegen das Schulgesetz vor, der mit einem Bußgeldbescheid geahndet werden darf? Welche Rolle spielen Grundrechte wie das Erziehungsrecht der Eltern (Art 6 und 7 II GG) und die…read more

Die „Erfolge“ der sprachlichen Integration

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Wir lassen es uns etwas kosten… Das ist die Zusammenfassung unseres Beitrages über die sprachliche Förderung derer, die erst kurz hier wohnen.  Millionenbeträge, weil doch Sprache das wichtigste ist bei der Integration. Den „Input“ kennen wir also. Die Profiteure des freistaatlichen Geldregens auch. Doch was ist mit dem „Output“?  Was mit denen, die eigentlich profitieren sollen von Lehrgängen als Zugangsvoraussetzung in diese, unsere Gesellschaft? Vielleicht hilft uns da die kleine Anfrage von Petra Zais, Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Sächsischen Landtag weiter. Unter Drs.Nr. 6/12194  Frage 4 ist zu lesen: Wie…read more

Was kostet eigentlich die Sprache „DEUTSCH“?

Posted by in 3G-Gipfel.de, Bildung und Demokratie, ZbB-ev informiert

Unsere Sprache ist uns lieb und teuer.  Einige scheinen das aber für eigene Zwecke zu nutzen.  Ein Beispiel sind die nun massiv gepuschten „Sprachkurse“. Egal wie sie bezeichnet werden, ob sie Analphabeten überhaupt erklären, was schreiben und lesen bedeutet oder versuchen den Arabern, Afrikanern oder anderen „Neuzugewanderten“ zu vermitteln, das es außer „Ich fick dich“, „Hurensohn“, „Scheiß Deutschland“ und „scheiß Deutsche“ noch andere Vokabeln gibt, mit denen man sich verständigen kann. So erblickt man ein Schriftstück des „Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz – Geschäftsbereich Gleichstellung und Integration“, welches die…read more